Kostenübernahme

Gesetzliche Krankenkasse

Sie haben ein Anrecht auf einen Therapieplatz, wenn es einen Behandlungsbedarf gibt. Findet sich kein Therapeut/keine Therapeutin mit Kassensitz, dann kann ich Ihnen einen Therapieplatz anbieten und die Kosten werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Sie beantragen dazu vor Beginn der Therapie die Übernahme der Kosten durch Ihre Krankenkasse (Kostenübernahme). Die Rückmeldung der Krankenkasse dauert in der Regel 4 Wochen. Wie das geht und welche Formulare nötig sind, erläutere ich Ihnen gerne in einem kostenlosen Erstgespräch.

Private Krankenkasse

Bei jeder privaten Krankenkasse ist es ratsam, vor Therapiebeginn einen Antrag auf Kostenübernahme zu stellen. Ihre Krankenkasse übernimmt in der Regel die Kosten für Einzeltherapie bei staatlich approbierten Psychotherapeuten/innen (mit und ohne Kassensitz). Sie brauchen daher nicht auf einen Therapieplatz bei einer Praxis mit Kassensitz zu warten, sondern können aus dem größeren Angebot von qualifizierten Psychotherapeuten/innen wählen. Details zur Abrechnung und wie Sie vermeiden, zunächst in Vorleistung zu treten, erläutere ich gerne in einem unverbindlichen Erstgespräch.

Selbstzahler auf Rechnung

Je nach Lebenssituation entscheiden Sie sich, nicht die Krankenkasse zu informieren und zur Kostenübernahme der Therapie heranzuziehen. In diesem Falle erhalten Sie eine Rechnung über die Therapiesitzungen direkt von mir, ohne dass irgendwelche Abrechnungsstellen informiert werden. In diesem Falle kann auch mit der Therapie sofort begonnen werden. Es gibt keinerlei Wartezeiten wegen Rückmeldungen der Krankenkasse. Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen Termin für ein Erstgespräch, in welchem ich Ihnen den Ablauf der Therapie genauer erläutere.